logo
100 150
100
funeral

stefan knecht | music to die for

Zu meinem Begräbnis muss es Musik geben. Hätte ich die Wahl, dann lieber keine Kerzen. Musik ist wichtiger. Ganz gleich ist mir, ob ich vergraben werde oder verbrannt. Ich bin ja tot. Das G´schiss mit der Leich haben eh die Übrigbleiber.

Eine kleine Party wäre aber nett, wo sich alle Ex-Frauen treffen und sich wundern.

Viel Blasmusik ist wichtig! Ein Begräbnis ohne Blasmusik ist völlig undenkbar. Wenn Ry Cooder keine Zeit hat oder auch tot ist, dann tut es auch eine Bandaufnahme oder ein Hologramm. Und der Buchner muss auch nicht aus Haindling kommen, weil der auf Begräbnissen sowieso nicht spielen würde. Am Schluss muss ein Stück kommen, nach dem alle froh sind, dass sie endlich zum Leichenschmaus kommen.

Haindling: Neuländer (2:47)
George P. Watson: Sleep, Baby, Sleep (2:51)
Ry Cooder: Yellow Roses (6:12)
Fanfare Ciocarlia: Ciocarlia Si Suite (4:48)
Haindling: I hob vergessn (4:07)
Joe Patek: May You Never Be Alone Like Me (2:27)
Beausoleil: Zydeco Gris-Gris (2:59)
Fanfare Ciocarlia: Rusasca De La Buzdug (1:20)

alle stücke in real audio.

 
alle 
soundfiles

sofa playlists